The Bilderberg Group – Music – neue Songs in der Pipeline

0 31. Januar 2020 - Allgemein

Mein Projekt mit dem U.S. Spoken Word Künstler Guy Williams, Jr. gibt es schon ein paar Jahre. Genauer gesagt: ich habe ich 2006 auf Myspace entdeckt, als ich nach neuen Musikern ausschau hielt. Kurzerhand habe ich ihn angeschrieben, um ihm zu sagen, dass ich seine Musik und v.a. seine Stimme (und das, was er zu sagen hat) klasse finde. Wir haben einige Male hin- und hergeschrieben, bis wir entschlossen haben, ein paar Songs gemeinsam zu produzieren. Aus diesen „ein paar Songs“ sind in den kommenden Monaten ca. 20 Tracks entstanden, die wir „offiziell“ auf ein Album namens „Chips in the Surface“ gepackt haben. Einige Jahre wurde es dann ruhig….. 2015 haben wir wieder mehr kommuniziert, diesmal über Facebook. Was soll’s 😉

Von da an nannten wir uns, recht brisanter Name natürlich: The Bilderberg Group. Wem der Name etwas sagt, ahnt schon, dass es „etwas politisch zugeht“ bei den neuen Texten von Guy.

Kurzfassung: wir haben seitdem über 70 Songs produziert – er liefert die Vocals, ich die Musik.

Es ist mit dem Bandnamen natürlich „ein bisschen schwierig“. Facebook zensiert, Guy regt sich auf, Facebook zensiert, schickt mir neue Vocals, ich produziere die Sounds, kreiere Video, stelle sie online, YouTube und Facebook zensieren, Guy regt sich auf, etc. pp.

Das Ende vom Lied: es gibt kein Ende.

Ich habe nach all den Jahren immer noch Lust, zu seinen Spoken Word Geschichten Musik zu produzieren – auch wenn es „quasi nichts zu bringen scheint“. Es ist aber der Spaß am Musik-machen. Der Spaß, Hardware und Software besser kennen zu lernen, mit all den Möglichkeiten, mit all den Optionen. Ich bekomme ja „nur“ seine Hooks, Verses und evtl. Breaks. Der Rest liegt bei mir. Das ist die Freiheit, die ich brauche, um mich austoben zu können. Ab und an kommt ein Vorschlag von Guy, in welche Richtung ein Track gehen soll. Auch bei den Videos kommen oft Ideen von ihm zu dem jeweiligen Thema. Alles super! Ich mach‘ da weiter. Wie bisher; nur immer ein bisschen anders oder evtl. auch besser.

Guy geht auf Facebook fast jeden Tag „live“ und wir haben auf unserer Bandseite ein paar Tausend Fans – alles ok soweit. Für mich ist es nicht so ganz greifbar, denn die Amis sind schon ein schräges Volk. Er ist voll auf der Conspiracy Theory Schiene und nimmt wirklich alles mit, was das Thema hergibt 😀

Sei’s drum. Solange man uns in Ruhe lässt, ist alles easy 🙂

Vor ca. drei Jahren fand ein Treffen der echten Bilderberg Gruppe in Dresden statt. Kurz davor hat jemand, durch unsere Band Webseite, bei mir auf die Mailbox gesprochen: ca. 5 Minuten lang. Es war eine klare Drohung. Irgendeine verwirrte Frau dachte, sie hätte die echt Bilderberg Group am Telefon. Ich habe daraufhin meine Mailbox deaktiviert. Meine Frau hatte angefangen, sich Sorgen zu machen. Leute, schaut auf unsere Bandseite und ihr rafft es recht schnell, dass wir mit Politik nichts am Hut haben.

„Yo“, das kam mir grad ein bisschen in den Sinn. Etwas für Sleepyheadz und etwas, um mir den Freitagabend zu verkürzen. Ein bisschen Tippen, wie damals schon auf dieser Domain (ca. 2005/2006) – als ich hier einen Blog hatte. Oder, wie noch ein paar Jahre vorher, das alte Live Journal.

In diesem Sinne…..

Happy Coding.